Weinkaraffen - Mit einer Weinkaraffe oder auch Dekanter genannt, dekantiert man den Wein, dass heisst man trennt den Wein vom Bodensatz. Dies gelingt mit einer solchen Weinkaraffe besser als direkt aus der Flasche. Nach dem Umfüllen in einen Dekanter, setzt sich der Weinstein am Boden ab. Nun können Sie bequem Ihre Weingläser befüllen, ohne dass dieser Bodensatz ins Glas gelangt. Zudem sieht eine Weinkaraffe aus Kristallglas von Arnstadt Kristall auf Ihrer Tafel edler aus und begeistert nicht nur Ihre Gäste.

Weinkaraffen - Mit einer Weinkaraffe oder auch Dekanter genannt, dekantiert man den Wein, dass heisst man trennt den Wein vom Bodensatz. Dies gelingt mit einer solchen Weinkaraffe besser als... mehr erfahren »
Fenster schließen

Weinkaraffen - Mit einer Weinkaraffe oder auch Dekanter genannt, dekantiert man den Wein, dass heisst man trennt den Wein vom Bodensatz. Dies gelingt mit einer solchen Weinkaraffe besser als direkt aus der Flasche. Nach dem Umfüllen in einen Dekanter, setzt sich der Weinstein am Boden ab. Nun können Sie bequem Ihre Weingläser befüllen, ohne dass dieser Bodensatz ins Glas gelangt. Zudem sieht eine Weinkaraffe aus Kristallglas von Arnstadt Kristall auf Ihrer Tafel edler aus und begeistert nicht nur Ihre Gäste.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
1 von 3

Weinkaraffe | Karaffe für Wein | Dekanter | Wein Karaffe aus Kristallglas kaufen

Exklusive Weinkaraffen aus Kristallglas kauft man bei Arnstadt Kristall!

Weinkaraffe von Arnstadt Kristall aus 24% Bleikristall direkt vom Hersteller kaufen

Sie sind auf der Suche nach hochwertigen Weinkaraffen aus Kristallglas ? Dann sind Sie bei Arnstadt Kristall richtig. Hier bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Weinkaraffen und Dekanter gut sortiert an. Wahlweise können Sie diese individuell gravieren lassen oder von uns durch einen 24 Karat Goldrand oder Platinrand veredeln lassen. Alle Weinkaraffen sind aus echtem 24% Bleikristall, mundgeblasen und handgeschliffen. So entstehen einzigartige Unikate, welche auf Ihrer Tafel zum Highlight werden.

Weinkaraffen – ein besonderes Detail der gedeckten Tafel

Wein gilt für viele Menschen als klassisches Genussgetränk. Egal, ob beim gemütlichen Fernsehabend oder gemeinsam mit Freunden: mit einem „guten Schluck Wein“ erscheint das Leben oft ein wenig leichter.

So verschieden die Weinsorten sind, so unterschiedlich ist auch der Geschmack der Genießer. Dementsprechend wäre es schade, einen Wein lediglich lieblos angerichtet zu trinken. Weinkenner und -liebhaber setzen stattdessen auf den Einsatz stilvoller Weinkaraffen. Diese sorgen nicht nur für ein ganz besonderes Geschmackserlebnis, sondern werden schnell -zum Beispiel im Zusammenhang mit einer gedeckten Tafel- zum optischen Highlight.

Nach ein wenig Recherche zeigt sich: die Auswahl an Weinkaraffen ist groß. So groß, dass es sicherlich schwerfällt, auf die Schnelle einen Favoriten zu finden. Wer sich jedoch ein wenig Zeit nimmt, und nicht „nur“ seinen eigenen Geschmack, sondern unter anderem auch den Rest seiner Einrichtung und des vorherrschenden Stils beachtet, erleichtert sich die Auswahl oft um ein Vielfaches.

Weinkaraffe oder Dekanter? Welche Unterschiede gibt es?

Oftmals werden die Begriffe „Dekanter“ und „Weinkaraffe“ im alltäglichen Sprachgebrauch miteinander vermischt. Dennoch gibt es hier klare Unterschiede. Denn: das Dekantieren von Wein macht vor allem mit Hinblick auf ältere Rotweine Sinn. Denn: hier findet sich oft ein Bodensatz, der vom Fachmann als „Depot“ bezeichnet wird. Besagtes Depot tritt oft zusammen mit Weinstein auf.

Unter dem Einsatz eines Dekanters kann dieser Weinstein auf schonende Weise herausgefiltert werden. Damit auch wirklich keine Reste des Weinsteins beim Eingießen in das Glas mitfließen, verwendet der Fachmann in der Regel eine kleine Lichtquelle. Das Ergebnis: der Dekanter bleibt frei von den entsprechenden Rückständen und der Weinliebhaber kann sein Getränk auf einem noch höheren Niveau genießen.

Bei der Nutzung einer Weinkaraffe steht ein anderes Ziel im Fokus: hier geht es darum, zu gewährleisten, dass der Wein mit Sauerstoff versorgt werden kann. Dekanter kommen daher vor allem bei älteren, Weinkaraffen öfter bei jüngeren Weinen zum Einsatz. Letztere können mit der passenden Weinkaraffe bei der Entfaltung ihrer Aromen noch besser unterstützt werden.

Aufgrund der Tatsache, dass Dekanter und Weinkaraffe im Zuge (teilweise) unterschiedlicher Zielsetzungen zum Einsatz kommen, charakterisieren sich beide auch durch verschiedene Designs.

Hierbei gilt, dass die Form eines Dekanters in der Regel schmaler ist als die einer Weinkaraffe. Der Grund: beim Dekantieren ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Wein vor Luft geschützt wird. Gleichzeitig sind Dekanter oft durchsichtig, um das Separieren des Weinsteins zusätzlich zu erleichtern. Um sie nutzen zu können, braucht es nicht zwangsläufig einen Henkel.

Im Gegensatz dazu charakterisiert sich die Weinkaraffe durch eine vergleichsweise runde, eher ausladende Form. Diese ermöglicht es dem Wein, sein Aroma zu entfalten. Gleichzeitig können Weinkaraffen jedoch auch -ganz nebenbei- dazu genutzt werden, den Wein vom Weinstein zu trennen. Dennoch steht das Versorgen des Weins mit Sauerstoff und ein entsprechendes Entfalten der Aromen hier klar im Fokus.

Richtig Dekantieren – so geht’s!

Viele Menschen sehen im Dekantieren eine besondere Kunst, die es mit allen Sinnen zu genießen gilt. Doch wie dekantiert man eigentlich richtig? Was ist zu beachten? Die gute Nachricht: mit ein wenig Geduld und Übung fällt das Dekantieren nicht schwer.

Denn: um zu dekantieren muss der Wein aus seiner Flasche umgefüllt werden. Wichtig: das Depot verbleibt hierbei in der Flasche. Um diesen Effekt nachhaltig zu unterstützen, ist es unter anderem sinnvoll, die betreffende Weinflasche vor dem Öffnen in einer aufrechten Position zu lagern. Somit kann sich das besagte Depot schon im Vorfeld absetzen. Die entsprechende Entwicklung kann leicht überprüft werden, indem der Weinkenner eine kleine Lichtquelle hinter die Flasche hält.

Unterschiedliche Weinkaraffen in der Übersicht

Auch die Auswahl an unterschiedlichen Weinkaraffen kann mitunter dafür sorgen, dass der Weinliebhaber seine Auswahl nicht direkt treffen kann. Vielmehr werden Weinkaraffen heutzutage in etlichen Größen und Designs angeboten.

Besonders bei der Antwort auf die Frage „Schmal oder breit?“ handelt es sich jedoch bei Weitem nicht nur um eine optische Entscheidung. Denn: während eine schmale Weinkaraffe dafür sorgt, dass der Wein mit vergleichsweise wenig Sauerstoff versorgt wird, bewirkt eine breite Weinkaraffe das Gegenteil und eine entsprechend hohe Versorgung mit Sauerstoff.

Zudem gilt, dass sich schmale Weinkaraffen auch super zum Einsatz im Zusammenhang mit älteren Rotweinen eignen, während die breite Variante eher bei jungen Weinen, die ihr Aroma noch entfalten müssen, punktet.

Weinkaraffen reinigen – diese Tipps sollten beachtet werden

Eine Weinkaraffe muss selbstverständlich in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Ansonsten setzen sich hier Gerüche fest, die natürlich auch den Geschmack des Weines beeinflussen können.

Weiterhin sollte beim Lagern der Weinkaraffe beachtet werden, dass deren Umgebungstemperatur nicht zu hoch sein sollte. Wer sein Exemplar beispielsweise im Winter auf der Fensterbank über der Heizung abstellt, läuft Gefahr, den Geschmack seines Weines negativ zu beeinflussen. Im Idealfall sollte hierbei eine Umgebungstemperatur von circa 15°C nicht überschritten werden. Besonderheiten bei der Reinigung von Weinkaraffen aus Kristallglas.

Die passenden Weinkaraffen zur Einrichtung

Weinkaraffen werden heutzutage auf Basis der verschiedensten Materialien und in unterschiedlichen Designs angeboten. Dank dieser großen Auswahl ist es jedoch auch möglich, eine Weinkaraffe zu finden, die ideal zum eigenen Geschmack und dem vorherrschenden Einrichtungsstil passt. Wer zum Beispiel auf eine besonders minimalistische Einrichtung setzt, sollte sich unter anderem mit Hinblick auf transparente Weinkaraffen umsehen. Diese fügen sich ideal in das Gesamtkonzept einer minimalistischen Einrichtung ein und helfen dabei, diesen besonderen Stil noch besser zu unterstreichen.

Doch auch die Fans einer rustikalen Einrichtung kommen mit der großen Auswahl an Weinkaraffen auf ihre Kosten. Hier kann es sich durchaus lohnen, gerade auch mit Hinblick auf eine entsprechende Farbauswahl, ein wenig „mutiger“ zu sein. Wie wäre es zum Beispiel damit, dunkle Farben in der Weinkaraffe mit ebenfalls dunklen Massivholzmöbeln zu kombinieren?

Eine Tafel wird zudem dann besonders harmonisch, wenn die Farbe der Weinkaraffe auf das Design der entsprechenden Weingläser abgestimmt wurde.

Wann kommen Weinkaraffen zum Einsatz?

Viele Weinkenner verbinden den Einsatz einer Weinkaraffe mit einem besonderen gesellschaftlichen Ereignis. Egal, ob im Zuge eines Jubiläums oder zu einem runden Geburtstag: eine Weinkaraffe gilt es eines der optischen Highlights der Tafel.

Dennoch gilt es, in diesem Zusammenhang nicht zu vergessen, dass es sich bei einer Weinkaraffe um ein Accessoire handelt, welches nicht nur in dekorativer Hinsicht punktet. Vielmehr lässt sich mit dem Einsatz einer Weinkaraffe auch der Geschmack eines Weines positiv beeinflussen.

Daher sind viele Weinliebhaber in der Vergangenheit dazu übergegangen, ihre Weinkaraffe auch im privaten Rahmen, zum Beispiel im Rahmen eines gemütlichen TV Abends, zu nutzen. Dank des einfachen Handlings, des verbesserten Geschmacks und der stilvollen Optik hat sich die Weinkaraffe in vielen Haushalten zum stylischen Standard entwickelt.

Weinkaraffen aus Kristallglas als optische Highlights        

Abgesehen von der Tatsache, dass eine Weinkaraffe einem Wein zu einem aromatischen Geschmack verhelfen und Weinstein separieren kann, steht außer Frage, dass es sich hierbei -je nach Modell- um ein optisch ansprechendes Highlight handelt.

Auch wenn die verschiedenen Weinkaraffen mittlerweile aus vielen unterschiedlichen Materialien hergestellt werden, stellen die Modelle aus Kristallglas zweifelsohne ganz besondere Schmuckstücke dar. Hier überzeugt nicht nur die transparente Optik, sondern auch die Tatsache, dass sich Wein mit ihrer Hilfe besonders gut servieren lässt.

Während die schlichteren Modelle hier unter anderem mit leichten Einkerbungen und Mustern aufwarten, begeistern die auffälligeren Weinkaraffen mitunter durch besondere Farben und Muster. Hier dürfte es jedem Weinliebhaber leichtfallen, schnell einen oder mehrere Favoriten zu finden.

Portweinkaraffen – Portwein stilvoll serviert

Portweinkaraffen wurden auf die besonderen Bedürfnisse dieses klassischen Weingetränks abgestimmt. Wer sich dementsprechend für diesen vergleichsweise starken Wein begeistern kann, sollte sich definitiv mit den Vorteilen einer entsprechenden Portweinkaraffe befassen. Eine weitere Besonderheit: Portweinkaraffen sind mit den unterschiedlichsten Arten von Portwein kombinierbar. Eine Auswahl an Portweinkaraffen finden Sie hier, welche wir ständig erweitern.

Egal, ob für sich allein oder im Zusammenhang mit einem festlichen Menü: mit diesem Accessoire erhält dieses besondere Getränk genau die Aufmerksamkeit, die es verdient. Und: dank der spezifischen Form der Weinkaraffen lässt sich der Weinstein auf besonders komfortable Weise vom Wein trennen.